Billy Meyer

Wer bin ich?

Das möchte ich auch wissen! Oder lieber doch nicht? Weil ich dann am Ende meines Lebensweges angekommen wäre und die Suche nach Erkennen und Erkenntnis mich nicht mehr bereichern würde. Es war doch so spannend bis anhin: Ich bin am 21. März 1958 in Basel geboren. Meine Schwester ist zu diesem Zeitpunkt schon vier Jahre alt. Hier durchlaufe ich diverse Schulen, bevor ich mich an der Uni Basel und an der ETH Zürich am Studium der Wirtschaftswissenschaften und der Arbeitspsychologie zu schaffen mache. Fazit: zu trocken. Als Sohn eines begeisterten Journalisten und einer zuversichtlichen Mutter gerate ich in den Sog der pulsierenden Medienwelt. Nach einigen Erfahrungen auf verschiedenen Redaktionen realisiere ich 1986 den Schritt in die Selbständigkeit. In diese Zeit fällt auch ein Jahresaufenthalt in Neuseeland.

Es folgen der Abstecher ins Vorbereitsungsteam der Schweizerischen Landesausstellung Expo.02 und die Annahme zahlreicher Aufträge für Betreiber verschiedener Internet-Seiten. 1999 entscheide ich mich für eine persönliche Entwicklung. Zunächst komme ich in den Genuss eines von der Stadt Basel finanzierten Lehrgangs in Mediation. Parallel dazu beginne ich am zentrum für agogik ZAK (Basel) eine Ausbildung in Coaching und Supervision. Ebenfalls 2003/2004 absolviere ich in Köln ein Training in Systemstellen nach Bert Hellinger. Von Frühjahr 2008 bis Frühjahr 2009 absolvierte ich an der Universität Basel den Advanced Studies Lehrgang «Konfliktanalyse und Konfliktbewältigung». Seit August 2010 belege ich an der Fachhochschule Nordwestschweiz (Hochschule für Wirtschaft, Basel) den AWeB-Lehrgang 1 (Befähigung zur Durchführung von Lernveranstaltubgen mit Erwachsenen.

Seit Dezember 2004 arbeite ich in meinen eigenen Büro- und Praxisräumlichkeiten. Ich bin Mitglied von impressum, dem Berufsverband der Schweizer Journalisten, und Mitglied im Berufsverband für Supervision und Organisationsberatung BSO.

Mein bisheriger Lebenslauf Mai 2013

Diesen Beitrag gibts auch auf : Englisch, Chinesisch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>