Mit der U-Theory unterwegs

ulab-overviewSeit einer Woche absolviere ich meinen ersten Kurs auf dem Internet. Zwar sitze ich dabei manchmal auch alleine vor dem Computer, doch ich weiss, dass sich fast 25’000 Menschen weltweit an diesem Kurs beteiligen. Ja, ich weiss, wenn ich mich auf dem Internet für einen Kurs einschreibe heisst das noch lange nicht, dass ich ihn auch besuche. Das kenne ich aus eigener Erfahrung. Das Angebot ist so gross, anregend und verführerisch. Und wenn fast 25’000 sich einklicken, bedeutet das auch noch nicht, dass der Kurs gut ist. Doch einmal alle inneren Kritiker still gestellt: bis jetzt finde ich die virtuelle und zum Teil zwischenmenschliche Auseinandersetzung mit der U-Theory von Otto Scharmer Webiste von Otto Scharmer ganz spannend. Die Möglichkeiten, welche das Internet zur Vermittlung von Inhalten, Konzepten und Theorien bietet, sind anregend und inspirierend. Die Verbindung von Lernen am Computer mit Treffen in realen Räumen ist faszinierend. Der Kurs dauert sechs Wochen. Ich werde an dieser Stelle weiter berichten, wie es mir damit ergangen ist.

Veröffentlicht unter Kolumne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>