Billy Meyer referiert an Netzwerk-Zmorge

Netzwerk-Zmorge in Basel. Weiterbildung & Genuss.

Am Freitag, den 20. September veranstaltet der Beratungspool in Basel zum 16. Mal ein Netzwerk-Zmorge.

Bei einem spannenden Referat mit anschliessendem Frühstück gönnen sich die Mitglieder des Beratungspools – sowie weitere BeraterInnen und TrainerInnen – Weiterbildung und Genuss in Einem.

Thema:
«Authentisch Schreiben. Mein Schreibstil – kein Zufall!»
Ein Kurs für die Schreibgeschichte

Viele Menschen setzen sich hin, beginnen einen Text, stocken, schreiben weiter, stocken, zerknittern das Papier und beginnen von vorne. Diese Unzufriedenheit frisst Energie, dieser Frust führt nicht in die Kreativität. Im Rahmen des Netzwerk-Zmorge begleitet dich Billy Meyer auf einer Reise zu deiner Beziehung zu deinem Schreibstil. Und er gibt dir einen Einblick in das Grundgerüst seines Kurses «Authentisch Schreiben. Mein Schreibstil – kein Zufall!». Das Ziel ist klar: je mehr Verbindung und Wohlsein du zu deinem persönlichen Schreibstil fühlst, desto authentischer schreibst du, was du denkst und fühlst; privat und geschäftlich.

Referent und Fachexperte:
Billy Meyer, Coach, Supervisor, Kursleiter und Textarbeiter

http://www.sprachraummeyer.ch

Start: um 7.00 Uhr mit dem Impuls, danach reichhaltiges Frühstücksbuffet
Ende: offiziell 8.30 Uhr, … inoffiziell dauert es erfahrungsgemäss einiges länger
Ort: Hotel Teufelhof, Basel

Teilnahmegebühr: 35 Franken für das Frühstücksbuffet (vor Ort bezahlen)

Detaillierte Informationen und ein Anmeldeformular stehen online zur Verfügung
http://www.beratungspool.ch/fuer_anbieter/netzwerk/netzwerkzmorge/

Eine Anmeldung ist erforderlich (Anmeldefrist: 17. September 2013).

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Veröffentlicht unter Aktueller Anlass, Ich-Energien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>