Entschleunigung zum Zweiten

Schon wieder so eine schöne Quartiergeschichte. Heute über Mittag entfernte ich mich, da immer noch sehr humpelnd und Trottoir vermessend unterwegs, nur wenig von meinem Büro und landete in einer feinen Gaststätte. Obwohl diese neuerdings montags geschlossen ist, was ich natürlich nicht wusste oder erfolgreich verdrängte, wurde ich im Garten bedient. Sauschön, saugut und saunett (alles nur geschrieben wegen saugut). Mein Herz hüpfte, meine Geschmackszellen jodelten und mein Magen freute sich. Was diese Entschleunigung nicht alles mit sich bringt.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>